MTB Saison eröffnet! Techniktraining für Kinder und Erwachsene

An zwei aufeinander folgenden Tagen organisierte die DAV Ortsgruppe, auf dem Fußballplatz in Rainding, ein Techniktraining für seine Mountainbike – Fahrer.

Fachübungsleiter Matthias Eichlseder lud am ersten Tag die Kinder und Jugend des DAV auf den vorbereiteten Parcours ein. Hierbei wurden unter Anleitung verschiedene Übungen absolviert, um vorallem die Koordination und das Gleichgewicht auf dem Bike zu schulen. In zwei Gruppen aufgeteilt mussten Becher mit Wassergefüllt von einem Eimer zum anderen gebracht werden, Sieger war die Gruppe, welche am wenigsten verschüttet hatte. Weiter ging es gegeneinander, einmal mit dem größten Gang und einmal mit dem kleinsten Gang. Es wurden Übungen zum richtigen Bremsen, überwinden von Hindernissen und richtiges Kurvenfahren vermittelt und eingeübt. Zum Abschluss gab es noch eine gemeinsame Ausfahrt auf die St. Koloman Kapelle, hier erwartete dir Kinder und Jugendlichen nicht nur eine tolle Aussicht über das Holzland, sondern auch ein wohlverdientes Eis. Nach der kurzen Pause ging es zurück zum Ausgangspunkt.

 

Hier noch ein paar Worte von Matthias:

Am 30.03.2019 starteten wir am Fuchsparkplatz in Rainding mit insgesamt 18 Kindern in den Radl-Nachmittag. Wir radelten bei strahlend blauem Himmel auf den Fußballplatz Rainding, ein idealer Platz für ein Technik-Training auf dem Mountainbike.

Um uns ein bisschen kennen zu lernen, starteten wir mit einem kleinen Aufwärmspiel. Zwei Teams mussten mit Bechern so viel Wasser wie möglich auf die andere Seite des Fußballfeldes transportieren – auf dem Mountainbike natürlich. Die Schwierigkeit bestand darin, verschiedene Hindernisse zu überqueren und trotzdem das Wasser im Becher zu behalten.

Für das weitere Techniktraining übernahm Bernhard Rammelsberger und Andi Kainz die kleineren Biker und Matthias Eichlseder die schon etwas Älteren.

Wir trainierten circa 3 Stunden verschiedene Übungen, wie zum Beispiel ein Langsamrennen, Igel und Hase, Gegenstände während der Fahrt vom Boden aufheben, Stehversuche, Hindernisse überqueren, Slalom fahren bis hin zum Bikecheck vor der Radtour. Die Stimmung wurde nach vielen Spielen, Radltricks und ein paar Gummibären immer größer.

Höhepunkt des Radl-Nachmittags war die Biketour zur St. Kolomann-Kapelle. Die noch etwas jüngeren Radler starteten auf direktem Wege zur Kapelle, die größeren mit kleinen Umwegen. Im Ziel aber erwartete alle Biker ein Eis und eine herrliche Aussicht über das Wolfachtal. Um 16:30 Uhr kehrten wir ohne größere Unfälle zum Raindinger Fußballplatz zurück.

Vielen Dank an die Eltern fürs Fahren und für die Eis-Versorgung. Danke auch an Bernhard Rammelsberger und Andi Kainz für die tolle Unterstützung beim Bike-Training.

Auf Bald euer Matthias

 

 

 

Am darauffolgenden Tag, ging es für die Erwachsenen ebenfalls auf den Parcours. Allerdings wurden die Übungseinheiten auf ein schwierigeres Niveau angehoben. Auch hier stand in erster Linie die Verbesserung der Koordination und des Gleichgewichts auf dem Plan. Neben Geschicklichkeitsübungen wurde vorallem das überwinden von Hindernissen mit anheben und fahren auf dem Vorderrad einstudiert, auch die Umsetztechnik für Spitzkehren musste geübt werden. Nach einem sehr kurzweiligen Nachmittag ging es auf eine Tour zur Vertiefung des Gelernten. Auf halber Strecke organisierte der Übungsleiter einen kleinen Zwischenstopp. Bei herrlicher Aussicht über den Landkreis bis in den Bayerischen Wald, wurde der Tag nochmal durchgesprochen und einige Lustige Anekdoten kamen zum Vorschein. Ein rundum gelungenes Wochenende, an dem sowohl die Kinder und Jugendlichen, wie auch die Erwachsenen sehr viel gelernt haben und bestens vorbereitet in die kommende Saison starten können.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.