JDAV – Jugend Camp

Kein MTB Camp,
sondern ein Jugendcamp.

Vor zwei Jahren enstand die Idee des MTB Camp auf der Hütte in Kronholz. Mit MTB fahren, anschließen Grillen und Zelten. Zwei Jahre wurde es erfolgreich durchgeführt. Aber warum sollten eigentlich nur die Radler auf ihre Kosten kommen.

Deswegen also NEU 2021: Das JDAV Jugend Camp.

Der Gedanke dahinter, alle Kinder und Jugendlichen des Vereins einen Tag und Nacht zusammenzubringen. Sich besser kennenzulernen und evtl auch mal was neues auszuprobieren.

So traffen am Freitag den 30.07.21 also 20 Kinder um ca 14:00 auf der Hütte in Kronholz ein. Leider fehlten wegen Terminüberschneidungen anderer Vereine über 10 Kinder, evtl finden wir nächstes Jahr einen besseren Termin. 🙂

Nach kurzer Begrüßungsrunde teilten sich die Kids in zwei Gruppen.
Die Radfahrer und die „Nicht Radfahrer“.

Die MTB’ler wurden von den JL Steffi, Verena und Bernhard durch das heimische Steinkart Holz geführt. Über Feldwege und Trails kam man am Ende der Runde auf ca 20 km und 350 HM. Da alle mitfahrenden Kids seit geraumer Zeit fleißig an den MTB Treffs mitfahren, brauchten sie bei den Abfahrten wie z.B. den Bacherltrail keinerlei Anleitung mehr und fuhren diese technisch flüssig runter.

In der Zwischenzeit verbrachte die andere Gruppe unter der Leitung von Günther, Martina und Stefan einen tollen Nachmittag in der Umgebung der Kronholzer Hütte. Dort wurden viele Spiele gespielt wie: Vikinger Schach und Seil Schnick Schnack Schnuck. Das Kletterseil wurde zum Seilspringen umfunktioniert. Eine Slackline wurde gespannt, Stelzen kamen zum Einsatz, oder auch einfach ein bisschen Knotenkunde. Wer mal eine Pause brauchte, den luden die aufgehängten Hängematten zum Chillen ein.



Gegen 17:00 trafen sich dann alle wieder an der Hütte.
Als Zwischensnack gab es etwas Obst oder auch Muffins die von Eltern gemacht wurden. Dafür Danke von allen.

Denoch machte sich langsam der Hunger breit, weswegen Günther unser Proviantmeister den Grill anheizte.
Doch bevor an alle Würstlsemmeln verteilt wurden, gab es in der Wartezeit noch einen Erste Hilfe Kurs für alle Kinder. Kluiber Dominik zeigte den Kids u.a. die stabile Seitenlage, einfach Verbände oder wie man einen Arm schient.
Alle verfolgten gebannt den Kurs und hatten ihre helle Freude sich gegenseitig einzuwickeln. 🙂 Danke von allen an Dominik für die tolle Einlage.

Auch Gäste konnten wir dieses Jahr begrüßen:
Aus Passau kam unser Jugenreferent Schmöller Stefan mit Familie, ebenso ein Passauer Jugendleiter (Stefan) mit seiner Tochter Sophie. So ergab sich für alle auch mal eine Möglichkeit zum gegenseitiger Austausch der JL unserer Sektion.

Als es langsam dämmerte gab es zum Abschluß noch ein Lagerfeuer und Verenas mittlerweile schon legendäres Stockbrot.

Außerdem gab es für die Kinder noch ein Geschenk das alle Kinder in der Jugendgruppe erhalten.Die im Camp waren halt jetzt die ersten.
Die Jugendgruppe Rainding hat jetzt eigene Trinkflaschen. Diese wurde dann noch mit Aufklebern, Buttons, Kugelschreibern und Luftballons von DAV/JDAV gefüllt.

Das Zelten hatten wir eh schon zwei Tage zuvor abgesagt, wegen dem momentan sehr instabilen Wetterlage. Recht sollten wir behalten. Gegen 22:00 kam ein Gewitterfront auf uns zu. Eher als gedacht. Alle Kinder wurden aber eh kurz davor abgeholt. Aber es wäre noch sehr schön auf der Hüttenterrasse oder am Lagerfeuer gewesen, auch für die Eltern.

So verging der Tag viel zu schnell.

Somit steht natürlich auch schon wieder fest:
Wiederholung nächstes Jahr ist fest geplant.


Text: Rammelsberger Bernhard
Bilder: Rammelsberger, Pfefferkorn, Krems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.