JDAV – Chiemgau Prince/Princess

8xGold / 1xSilber und ein TOP MTB Tag!

Am 12. Juni 2019 fand der erste MTB Treff des DAV Rainding statt und guckt mal wie weit wir schon gekommen sind. Mittlerweile haben wir eigene Trikots, eigene Trinkflaschen aber das Highlight der Gruppe sind die Kids selbst.


So ging es für neun Kinder am Samstag den 11.9. nach Ruhpolding um den Chiemgau Prince/Princess zu bezwingen. Die Wetterprognose war zwar eher mau, aber alle waren so motiviert und deshalb wollten wir es nicht schon wieder wie vor zwei Wochen wegen Regen ausfallen lassen.

Wer noch nie etwas vom Chiemgau Prince/ss oder King/Queen gehört hat. Kurz erklärt: Es geht darum eine MTB Route nachzufahren, bei der es Stempelstellen gibt. Bei der Kinderversion gilt es: für Gold 7, für Silber 6 und für Bronze 5 Stempelstellen innerhalb eines Tages zu sammeln.
Als Preis wird man gekrönnt: Die Krone in der Farbe des jeweiligen Aufwandes.

Mehr Infos zum Chiemgau King/Queen und Prince/ess auf der Homepage.

Nach Starterpaketausgabe mit Stempelpass startete die Gruppe um 9 Kinder und 5 Erwachsene um 9:15 in Ruhpolding bei leichtem Nieselregen. Allesamt waren froh dass es nur noch nieselte, da es bei der Hinfahrt kurz vor dem Ziel noch einmal kurz geschüttet hat.


Erstes Ziel war zum Aufwärem die Glockenschmiede (Stempelstelle), die nach ein paar Teer- und Kiesstraßen erreicht war. Anschließend ging es durch den „Märchenwald“ und einem kurzen bewaldetem Trailstück zum Märchenpark Ruhpolding.(Stempelstelle)
Bis dahin war alles noch sehr einfach.
Nun sollte es das erste Mal richtig bergauf gehen. Ziel die Dandlalm (Stempelstelle). Nach knapp 120 HM war aber diese auch erreicht. Da es mittlerweile trocken war und gelegentlich die Sonne rausspitze packte man die Gelegenheit und macht auf der schön gelegenen Dandlalm eine ordentliche Pause, der Tag solle ja noch lange werden.
Gefühlt jeder in der Gruppe bestellte sich einen Kaiserschmarn und brachten so die 2 Sennerinen ins Schwitzen.
Nach dieser Rast ging es über das Almengbiet runter Richtung Weitsee und weiter zur Chiemgau Arena. (Stempelstelle).
Wer nun Bronze wollte mußte eigentlich nur noch wieder nach Ruhpolding zur Sommerrodelbahn und die Krone wäre fix gewesen.
Aber Silber wollte schon mal jeder.

Deswegen mußten alle hoch zur Schwarzachenalm. (Stempelstelle)
Auch diesen Anstieg meisterten alle Kids, und bei vielen entwickelte sich die Idee nun auch noch Gold zu holen.
Nach einer kurzen Besprechung wer Gold will, war klar: Es würden fast alle versuchen.
Aber es wurde gewarnt: es wird anstrengend. Gilt es doch ca 350 HM hochzutreten mit bis zu einer Steigung von fast 20%.

Kurz nach dem Golfplatz trennte sich die Gruppe auf und es ging für 8 Kinder und 4 Erwachsene hoch zum Zinnkopfbankerl. Wie vorausgesagt zog sich der Berg und der nächtliche Regen machte es nicht einfacher.
Alle verbleibenden Kinder packten den Berg und man merkte, sie hatten noch nicht genug. Warum nur zum Bankerl wenn man auch ganz hoch kann.
So wurde aus der MTB Tour eine BIKE & HIKE Tour und erklomm so noch den Zinnkopf auf 1227 m. Von hier hat man eine wunderbare Aussicht auf das bayrische Meer, den Chiemsee.



Nach einer langen Abfahrt und einer kurzen sehr steilen Rampe kamen alle wieder in Ruhpolding an, beim Chiemgau Coaster Sommerrodelbahn. (Letzte Stempelstelle).
Hier traf man auch auf den Rest der Gruppe und alle waren wieder vereint.
Viele Fahrten mit der Sommerrodelbahn sollten es werden und bei einer Stärkung mit Pizza und Würschtl ging man gut ausgeruht zur anschließenden Krönung.
8xGold/1xSilber und zwei Wiederholungstäter. 🙂

Alle waren sich einig, es war ein super Tag.
Trotz Ca 60km und 1200 HM oder gerade deswegen 🙂

Jugendleiter Bernhard Rammelsberger versprach auch gleich dieses Event nächstes Jahr noch einmal zu wiederholen. Damit auch der restliche MTB Nachwuchs in den Genuß dieser genialen Runde kommt und evtl sind es dann noch mehr Wiederholungstäter. Wir glauben nämlich das bereits heute für viele die Silberkrone fix wäre.



Bedanken wollen wir uns vor allem bei dem Team um den Chiemgau King der Familie Huber die uns sehr herzlich empfangen haben.

Wie geht es weiter bei der MTB Gruppe:
*heimische Ausfahrt mit allen
*Trikotnachbestellungen
*kleiner Schrauberkurs in der Winterpause (Halle)

Ihr erfährt es auf den üblichen Kanälen 🙂


Text & Bilder:
Rammelsberger Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.