JDAV – Aus dem Vereinsleben der Jugend.

Tourenberichte und News

Da in den letzten Wochen viel los war, gibt es hier eine Zusammenfassung und ein paar News wie es weitergeht in den nächsten Wochen.

Den Anfang machte die Nerfschlacht in der Halle in Haarbach.
Fast 20 Kinder hatten am 13.2. über 2 Stunden ihren Spaß als sie durch die Parcours in der Halle hetzten. Schön zu sehen, dass die Kids aus unterschiedlichsten Sparten: Sei es Klettern, MTB oder Wandern zusammenkamen und sich so besser kennenlernten.
Viele Eltern setzten sich spontan vor die Halle, und tauschten sich bei diesem sonnigen Nachmittag aus.
Wer mit in die Nerfgruppe will, kann gerne Krems Stefan kontaktieren. 0171/7258219

Weiter ging es einen Samstag drauf.
Da fand das „traditionelle“ Faschingsklettern statt.
Im Grunde eine kleine Faschingsparty mit Kostümen, Spielen und der Möglichkeit zu klettern. Dazu gab es natürlich auch Faschingskrapfen. Auch die Jugendleiter kamen kostümiert, Indiander, Footballspieler oder so mancher 80er Hippiekletterer sorgte für so manchen Schmunzler.

Nachgeholt wurden dabei 2 Sachen:

* Zum einen wurden noch die Geschenke vom Nikolaus verteilt.
Da unsere Kids besonders brav waren dieses Jahr,
gabs das Vereinseigene Multifuntionstuch.
Dies ist auch weiterhin bei uns zu erwerben: Infos im Shop oder bei Christian Schwendinger 0175/1956003

* Außerdem wurden zum ersten Mal die fleißigsten JDAVler gekürt.
Diese wurden über die Stempelpässe ermittelt. Für die abgelaufene Saison wurden sie im Oktober eingesammelt und die Gewinner ermittelt. Außerdem wurden auch gleich neue ausgeteilt. Wer noch keinen hat, einfach bei einem JL eurer Wahl melden.
Diese werden dann bei jeder Aktion abgestempelt.

Nun aber zu den Gewinnern:
*Krems Vitus
*Angerer Isabel
*Bauhofer Phillip

Alle drei können nun mit ihrer neuen Stirnlampe Licht ins Dunkel bringen 🙂
Nochmal Gratulation.



Den Abschluß machten gestern dann die Wanderer:
So ging es am 26.2. durch den noch verschneiten Bayrischen Wald von Bischofsreut auf den Haidel und seinen Aussichtsturm. Der Weg führte am „verlassenen Dorf“ Leopoldsreut vorbei. Das Dorf wurde endgültig 1963 aufgegeben, da es über den Winter viele Monate von der Zivilisation abgeschnitten war.
Natürlich gilt der Bayrische Wald bei uns noch relativ schneesicher, aber es ist kein Vergleich was damals für Massen da rumlagen. Dies zeugen die Bilder in der noch stehenden Kirche.
Die Wanderung zog sich über 12 km (Hin & Rückweg), es gab die Möglichkeit Schneeschuhe zu testen und die Kinder sahen noch einmal Schnee und nutzten dies zu diversen Schlachten. 😀
Leider verhingen die Wolken die Aussicht vom Turm, aber zumindest der Lusen und der Dreisessel konnten ausgemacht werden.

Organisiert wurde das alles von Jugendleiter Waßer Stefan aus Passau, und damit komm ich auch schon zum Newsbereich und wie es weitergeht in der Jugendgruppe.

Wir werden in Zukunft versuchen enger mit unserer Sektion in Passau zusammenzuarbeiten. Waßer Stefan und seine Familie sind bei unseren Aktionen eh schon oft an Bord und genauso werden wir auch in Zukunft bei Aktionen von den JL in Passau dabei sein. Damit sollten wir noch etwas breiter aufgestellt sein.
Wann, wie, welche Unternehmungen stattfinden erfahrt ihr ganz normal in der JDAV Whatsappgruppe.

Neuer Jugendleiter:
Wir haben einen neuen Jugendleiter in unseren Reihen.
Menrath Dominik.


Stefan und Dominik stellen wir demnächst mit ein paar Fotos und einem kleinen Steckbrief vor 🙂



Ausblick:
*Halle momentan wieder geschlossen (Umbaumassnahmen weiter im vollen Gange)
Wir melden uns, falls spontan mal was ging.

*Start MTB: Techniktraining, voraussichtlich letztes Märzwochenende: Infos folgen auf den üblichen Kanälen

*Jahreshauptversammlung. 29.04.22. Beginn 19:00. Beim Dorfwirt Schauer in Parschalling. Auch die Jugend ist dabei gerne gesehen 😀

*Die Jugendleiter treffen sich alle am 11. März.
Wenn euch was unter den Nägeln brennt, das wir untereinander bereden sollten. Lasst es uns davor wissen.

*Karfreitag Fischessen findet dieses Jahr bei schöner Witterung, nach 2 jähriger Coronabedingter Pause, wieder auf der Hütte in Kronholz statt

Mit freundlichen Grüßen
eure Jugendleiter


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.