DAV Rainding startet in die MTB Saison

Da war was los…

am vergangenen Wochenende.

Den Anfang machten die Kids am Samstag den 26.3.
Sage und schreibe 28 Kinder trafen sich mit 5 Jugendleitern und einem FÜL auf dem alten Bolzplatz in Rainding. So einen Auflauf hatte der alte Fußballplatz schon lange nicht mehr gesehen.

Ziel des Nachmittags war es die Fahrtechnik mit vielen verschieden Balancespielen zu verbessern. Zuvor startete man allerdings mit einem Bikecheck:
So guckten sich alle gegenseitig die eingestaubten Räder an und es wurde darauf aufmerksam gemacht, auf was zu achten sei um in die Saison zu starten.
Nachdem die Kids alle ihre Räder gecheckt hatten (Bremse, Reifen, usw) wurden die Kinder in drei Gruppen und auf die Jugendleiter aufgeteilt.

Zuvor hatten sich diese an den verschiedenen Ecken des Platzes ihre Station zurecht gelegt. Team Technik, Team Parcour und Team Action. So hießen die jeweiligen Station und die Kindergruppen rochierten im 60 min Takt durch die Teams. Damit auch alle, jedes Spiel mit dem Rad machen konnten.

Team Technik: Verena und Bernhard zeigten dabei wie stehe ich richtig auf dem Rad, wie kann ich meine Balance verbessern, machten Bremsübungen, Bikelimbo usw. Jeder sollte abschließend einen kleinen steilen Abhang in richtiger Technik sicher runterfahren können.
Bei der technisch besten Gruppe erweiterte man die Technik noch etwas, so sollten sie diesen Abhang nicht nur abrollen, sondern auch „Dropen“. So wurde auch noch eine kleine Sprungsschanze eingebaut.



Bei Team Parcour mit Steffi und unserem FÜL Matthias, wurde viele Spiele durch verschiedene Parcours gespielt. Eierstaffelfahren, Rennen mit dem kleinsten Gang, usw. auch hier wurden noch verschiedene Hindernisse wie eine Wippe eingebaut um die Kinder noch mehr zu fordern.

Team Action, da hatten die Kinder wohl den meisten Spass. Günther und Stefan machten dort zwei Teamspiele. Einmal das Wäscheklammernspiel und zum andern das schon legendäre Spiel „Takeshis Castle“.
Zwei Teams stehen sich gegenüber. Jeder bekommt auf den Helm einen Tischtennisball geklebt. Nun muss man versuchen sich gegenseitig mit einem Schaumstoffstab dem Gegner den Ball vom Kopf zu schlagen. Natürlich alles auf dem Rad und das bei einer bestimmten Feldgröße. Da war die Gaudi vorprogrammiert. 🙂


Bei so einer Dichte an Spielen vergingen die angesetzten 4 Stunden natürlich viel zu schnell. Bevor alle abgeholt wurden bekam jeder noch ein Eis, den auch das Wetter hat super mitgespielt. War es doch für Ende März schon fast sommerlich warm.

Am 27.3 ging es dann mit den Erwachsenen weiter.
Die Gruppe traff sich ebenfalls am Fußballplatz, durch ein paar kurzfristige Absagen wurde allerdings umgeplant und so fuhr die Gruppe hoch zur St. Kolomankapelle, an ein angrenzendes Waldstück.
Dort haben ein paar Bikebegeisterte Kinder vor ca 2 Jahren ein paar Rampen und kurze steile Abfahrten hineingebaut. Der ideale Trainingsplatz um die Technik im Abfahren zu verfeinern.





Ausblick auf die Bikesaison der Jugend:
*Steffi und Verena machen dieses Jahr in ihrer jählichen Ausbildung das MTB Aufbaumodul I. Dabei sind sie 5 Tage im Fichtelgebirge unterwegs und werden viel lernen, und es an die Kinder weitergeben.

*Wir werden immer wegen weiterer Trikots gefragt. Wir sind dran. Vor Ende April kriegen wir aber wohl keine Entscheidung.

*Wir werden natürlich wieder Ausfahrten machen.
Termine gibt es über die üblichen Kanälen.

*Ende des Jahres möchten wir noch einmal den Chiemgau Prince fahren.
Wir wollen dies in drei Gruppen anbieten, Gold, Silber, Bronze.


Text: Rammelsberger
Bilder: Pfefferkorn, Bremberger, Schifferl, Eichlseder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.