Mountain-Bike-Training in Rainding

Bei bestem Sonnenschein und warmen Temperaturen trainierten mit dem Fach Übungsleiter Matthias Eichlseder und Technik Trainer Mountainbike insgesamt sieben Mountainbiker Fahrtechnik am Sonntag den 14.4.24.

Von der richtigen Technik im Kurven fahren bis zum Steilhang bergab und bergauf fahren, bis zum richtigen Bremsen bei jeglichem Untergrund, Gewichtsverlagerung und vor allem Gleichgewichtstraining auf dem Bike war alles dabei. Die herausfordernden Übungen wechselten sich ab mit lustigen Spielen auf dem Mountainbike. Es war für jede Altersgruppe was dabei und die Teilnehmer waren begeistert und stark motiviert für die kommende Mountainbike Saison.

Es wurde spontan sogar ein Aufbaukurs zu diesem Training angeboten und zwar – on the Trail – irgendwann im Sommer 2024.

Das Fahrtechnik Training begann um 10:00 Uhr auf dem Raindinger Fußballplatz, um circa 14:00 Uhr fuhr die ganze Gruppe zu einem Waldstück circa 2 km außerorts von Rainding. Dort konnte man wunderbar das Erlernte gleich ausprobieren, bis alle um circa 15:30 Uhr wieder zum Fußballplatz zurückkehrten. Trotz einiger Stürze gab es keine Verletzungen und die gesamte Gruppe erfreute sich über ein gelungenes Bike Training.

Ein großes Dankeschön gehört Bernadette, die alle Biker mit Getränken und Snacks versorgte.

Karfreitag 2024

Am 29.03.2024 findet wieder unser liebgewonnenes Karfreitags-Fischessen in Kronholz ab 11:00 Uhr statt.

Es gibt wieder frisch gegrillte Forellen vom Holzkohlengrill mit Kartoffelsalat und Semmel. Für die Kinder sind wieder Fischstäbchen geplant und für alle die keine Fischliebhaber sind, gibt es wieder verschiedene Käsesorten wie Almkäse, Weiße Lady und Emmentaler mit Semmel oder Brot. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden wieder Fischsemmeln vorbereitet.

Kleiner Aufruf am Rande, es werden noch Helfer zum Auf-/Abbau benötigt. Einfach bei whattsapp unter DAV Rainding Infos melden oder direkt bei Franz Spiel, Klaudia Wittmann oder Karl Maydl. Wir freuen uns über jede helfende Hand.

Geplant ist dann für alle Helfer am Freitag, den 22.03.24 bei einem zwanglosen Hüttenabend in Kronholz das Wer / Was / Wann / Wo zu besprechen.

Nikolausfeier in Parschalling

Herzliche Einladung

Am Freitag, den 08.12.2023 um 19:00 Uhr wollen wir uns gemeinsam auf die Weihnachtszeit bei Punsch und Stollen vorbereiten und traditionell unsere Nikolausfeier beim Dorfwirt Schauer in Parschalling  feiern.

Unsere weihnachtlichen Geschichten, werden musikalisch begleitet vom Männerchor und der Stubenmusi.

Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder, egal ob jung oder alt, hiesige oder auswärtige, wichtig ist die Vorfreude auf Weihnachten.

Wenn sich hier von den Kindern noch dieser oder jener Sänger, Musiker angesprochen fühlt, würden wir uns freuen, wenn ihr euch spontan zu einem Vortrag entschließen würdet.

Die Bergtour zum Zwiesel war ein Traumtag

Veröffentlicht am 2. August 2023 von Klaudia Wittmann

Wie angekündigt unternahm am 23.07.23 eine kleine Gruppe bei besten Wetterbedingungen eine Tour auf den Zwiesel in den Chiemgauer Bergen. Bestens geplant und durchgeführt von Franz Spiel.

Franz hatte sich ein besonderes Schmankerl ausgesucht und die überlaufene Südseite vermieden und die Tour über die Nordseite von Adelgaß aus geplant.

In Adelgaß, ein Ortsteil von Inzell, angekommen ging es  entlang einer Rodelbahn stets aufwärts . Mit traumhaften Ausblicken  auf die Voralpenberge und den Frillensee, einer der kältesten Seen , hier wurden früher alle Inzeller Eisveranstaltungen durchgeführt, ging es  die 1000 Hm durch Wald und schrofig, ausgesetztes Gelände, hinauf zur Scharte zwischen Zwiesel und Gamsknogel. Hier  entschied sich die Gruppe zuerst nach links, zum Zwiesel und Zennokopf hinüber zu steigen um dann wieder zurück über den Gamsknogel und die Kohleralm zurück nach Adelgaß abzusteigen.

Der etwas anspruchsvolle Steig belohnte mit imposanten Ausblicken über Inzell hinweg bis zum Chiemsee, das Salzburger Seenland und alle namhaften Chiemgauer  Berge im Auge.

Geheimtip von Franz: „Wir waren trotz Traumwetter auf diesem Steig allein auf weiter Flur.“

Bei Interesse oder Fragen zu den Bildern, bitte Franz am Freitag bei einem Hüttenabend fragen 🙂

Einladung zur Bergtour am Sonntag 23. Juli 2023

Franz Spiel lädt für Sonntag, 23. Juli zu einer Bergtour auf den Zwiesel ein. Ausgangspunkt wird Adelgass sein.

Der Aufstieg beträgt ca. 1.000 Hm und nimmt etwa 3 – 3 1/2 Std. in Anspruch.

Achtung:

Das ist keine Bergwanderung, sondern ein schroffiger und mit Seilen versicherter Bergsteig.

Die Abfahrt ist um 6:00 Uhr am Fuchsparkplatz in Rainding oder ca. um 6:30 an der Tankstelle in Tutting.

Bei Interesse bitte bei Franz unter Tel. 0170/2307502 oder whatsapp melden.

DAV Rainding – Unterwegs zur Mehrtagesradtour

Vom 09.07. – 12.07. machten sich 4 Teilnehmer der Senioren-Fahrradgruppe unter Leitung von Sepp Gschwendtner auf den Weg zu einer 4tägigen Radtour in Bayrisch Österreich.

Zuerst ging es per Bahn von Passau nach Salzburg, von wo aus die Gruppe ihre 320 km lange und über 2.839 Höhenmeter führende Tour startete.

Am ersten Tag gleich nach Ankunft in Salzburg begaben sich die Vier Richtung Bergheim, Hausmoning nach Bad Reichenhall. Hier wartete dann der erste Anstieg von Unterjettenberg zum Wachterl und das bei hochsommerlichen Temperaturen von 36,5 Grad. Weiter ging es zum Königsee, wo eine kleine Kaffeepause eingelegt wurde. Entlang der Berchtesgadener Ache führte das Tagesziel nach Marktschellenberg zur ersten Übernachtung.

Die zweite Etappe führte an den österreichischen Seen entlang, hinter Kapuzinerberg vorbei nach Thalgau, Mondsee und Wolfgangsee zum Abersee Hotel.

Tag 3 führte die Gruppe nach Bad Ischl hier weiter nach Mitterweißenbach zum Attersee. Nach einer kurzen Abkühlung ging es weiter über Frankenmarkt, Waldzell nach Großweiffendorf zum Übernachten. Hier zeigte das Thermometer stolze 40 Grad im Schatten und die Gruppe freute sich nach der 108 km langen Fahrt auf die wohlverdiente Erfrischung.

Der letzte Abschnitt startete etwas erholsamer mit einer leichten Bergabfahrt nach Altheim über Ering bis Münchham. Über die Höhen des Rottals ging es schließlich zurück nach Rainding und wer unsere Hügellandschaft kennt, weiß, dass auch diese Strecke ganz schön in die Waden geht.

Alle waren sich einig, dass es eine gelungene, anspruchsvolle Radtour war, die wieder vortrefflich von Sepp Gschwendtner geplant und organisiert wurde.

Sonnwendfeuer 2023

Nachdem die Entscheidung gefallen war, dass wir heuer unser Sonnwendfeuer nicht in Kronholz abhalten, starteten wir am 22.06.23 mit dem Aufbau beim Fuchswirt in Rainding. Bei schweißtreibenden Temperaturen begannen wir die Tische und Bänke, den Verkaufswagen und das restliche Equipment aufzubauen.

Wir hofften immer noch, dass der Wetterbericht mit seinem Temperatursturz nicht recht hat und dass wir wenigstens gemütlich unter den Kastanien feiern könnten. Franz Spiel gab sich große Mühe, den Platz unter den Bäumen mit unserer Lichterkette zu schmücken und alles festlich vorzubereiten. Aber bereits um 9:00 Uhr abends zog das Gewitter auf und brachte tatsächlich den angekündigten Wetterumschwung.

Der Freitag war der kälteste, windigste und ungemütlichste Tag der Woche. Aber nichts destotrotz ließen uns die Gäste nicht im Stich und erschienen zahlreich. Ein großer Dank gehört wieder unseren fleißigen Damen und Herren, die uns mit den selbstgemachten Kuchen und Torten unterstützt haben.

Leider mussten wir uns dann auch noch dazu entscheiden, kein Feuer, auch kein kleines zu entzünden, da es aufgrund des kräftigen Windes einfach zu gefährlich bezüglich Funkenflug gewesen wäre.

Aber trotz aller Widrigkeiten können wir auf ein harmonisches, erfolgreiches Fest zurückblicken und wir freuen uns schon auf Sonnwend 2024.

Sonnwendfeuer 2023 zieht um

Unser beliebtes Sonnwendfeuer des DAV Rainding kann dieses Jahr leider nicht in Kronholz stattfinden. Da der diesjährige Sommer bis jetzt keine lauen Sommerabende brachte und die Moosbauer Maschinenhalle aufgrund von Baumaßnahmen nicht zur Verfügung steht, standen die Verantwortlichen vor dem Problem: Wohin ausweichen.

Geplant war, bei schöner Witterung das Fest wieder einmal auf der Straße von Kronholz mit dem traumhaften Blick in den bayrischen Wald aufzubauen. Aber die bis jetzt doch meistens kühlen Abende ließen eine entsprechende Planung einfach nicht zu. Zudem sind die Wetteraussichten für das Sonnwendwochende wieder unbeständig mit Gewittern.

Deshalb entschlossen sich die Verantwortlichen das großzügige Angebot von der Wirts-Familie Fuchs anzunehmen und dieses Jahr nach Rainding in den Fest-Stadl  auszuweichen. Schließlich wollen wir, dass sich die Gäste wohlfühlen.

Deshalb findet das Sonnwendfeuer heuer in einem etwas anderem Rahmen am 23. Juni 2023 ab 19:00 Uhr in Rainding beim Gasthaus Fuchs im Stadl statt.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für die musikalische Unterhaltung sorgt wieder unser DJ Franz.

Wir freuen uns auf Euch.

Jahreshauptversammlung vom 21.04.2023

Am 21.04.23 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe Rainding beim Dorfwirt Schauer in Parschalling statt.

Die schwach besuchte Versammlung begann wie üblich mit einem gemeinsamen Abendessen, zu dem die Mitglieder eingeladen waren.

Pünktlich um 20:00 Uhr begann der Kassier Franz Spiel mit der Begrüßung der Mitglieder und der Vertreter der Sektion Passau in Person des 1. Vorsitzenden Lothar Schramm und der Geschäftsstellenleiterin Nina Bauer. Anschließend übernahm Klaudia Wittmann als Schriftführerin und informierte über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Den Anfang machte die vergangene Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen, bei denen sich die gesamte Vorstandschaft mit Beiräten nicht mehr zur Wiederwahl stellte, so dass ein Vakuum zu entstehen drohte. Spontan erklärte sich Franz Spiel bereit das Amt des Kassiers zu übernehmen, Klaudia Wittmann den des Schriftführers und Karl Maydl behielt sein Amt als Beiratsmitglied. Ein Vorstand mit Stellvertreter wurde nicht gefunden. Auch auf die Frage, ob dieses Jahr jemand bereit wäre das Amt zu übernehmen meldete sich leider niemand. Dies sei aber auch nicht zwingend notwendig erklärte der 1. Vorsitzende der Sektion Passau Hr. Schramm, da die Ortsgruppe auch mit verkleinerter Mannschaft verwaltet werden kann. So hält es auch unsere rührige JDAV Hoizland Gruppe, die sich selber verwaltet und auch über ihre zahlreichen Aktivitäten separat und eigenständig berichtet.

Aber nichtsdestotrotz läuft das Vereinsleben in gewohnter Manier weiter, da sich die drei Verantwortlichen bei allen Aktivitäten auf die langjährigen fleißigen Helfer verlassen konnten.

So konnten in 2022 folgende Veranstaltungen und Aktivitäten durchgeführt werden:

Den Anfang machte im April das traditionelle Karfreitags-Fischessen, das noch von der vorherigen Mannschaft organisiert und durchgeführt wurde. Das Fest war gut besucht und fand bei schönem warmen Wetter statt. Stressig war es für alle Helfer trotzdem, da kurzfristig einige der Helfer krankheitsbedingt absagen mussten, so dass schnell  Ersatz organisiert werden musste.

Das nächste Ereignis war dann unser geliebtes Sonnwendfeuer, das alljährlich in Kronholz stattfindet. Hier gehört besonders erwähnt, dass das Fest bei unklaren Wetterverhältnissen bei der Familie Moosbauer in deren Maschinenhalle aufgebaut werden darf. Für die Unterhaltung der Kleinen sorgten Daniela Maydl und Susi Tischler, um die etwas größeren kümmerten sich Tobias und Miriam Wittmann mit ihrer Slackline und einem Jib-Board (eine Art Snowboard für Trockenübungen) und um das leibliche Wohl kümmerten sich die altbewährten freiwilligen Helfer. Ein ganz großes Vergelt’s Gott allen und vor allem auch den vielen Kuchenspenden, die wieder einmal zeigten welch versteckte Konditormeisterinnen unter unseren Mitgliedern sind.

Ende September fand dann die alljährliche Max de Max Radtour statt. Die Radler teilten sich in 2 Gruppen auf, die erste Gruppe wurde von Matthias Eichelseder angeführt, die ca. 65 km und 1.200 Höhenmeter zurücklegten, die zweite Gruppe wurde von Sepp Sigl und Stefan Kalhamer begleitet, die um die 32 km und etwa 680 Höhenmeter zurücklegten. Die Tourenführer hatten sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und eine super Runde in und um die nähere Heimat ausgesucht, die selbst Alteingesessenen zum Teil nicht bekannt waren.

Als nächstes konnten wir auf unsere Nikolausfeier zurückblicken, die wie immer beim Dorfwirt Schauer in Parschalling stattfand. Hier spendierte die Ortsgruppe wie gewohnt Punsch und Christstollen und schaffte mit besinnlichen Geschichten und dem Nikolausbesuch (unser Engleder Jo) eine vorweihnachtliche Atmosphäre. Musikalisch umrahmt wurde das ganze von Martina Schönberger aus Beutelsbach auf ihrem Hackbrett.

Am nächsten Tag brachen dann Max Eichelseder und Karl Maydl mit einigen Jugendlichen zur alljährlichen Skisafari auf. Die Fahrt ging nach Obertauern, wo im Alpincenter einem Young Austria Haus an der Schaidbergbahn Quartier bezogen wurde. Anfang Dezember 2022 lockte der Winter noch mit ergiebigem Neuschnee und eisigen Temperaturen, so dass das Skisafari Wochenende wieder ein voller Erfolg war. Die Planungen für 2023 laufen bereits.

Der Skikurs musste leider aufgrund von Schneemangel abgesagt werden. Da die Wochenenden Ende Januar im Skigebiet Hochficht als wieder etwas Schnee lag so überlaufen waren, entschied sich unser Maydl Charl dagegen, den Skikurs nachzuholen. Die langen Wartezeiten am Lift und dem Gedränge auf der Piste wollte er den Schülern nicht zumuten, da hier der Fahrspaß und auch die Sicherheit nicht gewährleistet werden konnte.

Am fleißigsten waren aber unsere Senioren unterwegs, so waren die Wanderer alle 2 Wochen mit etwa 15 – 20 Leuten unterwegs und legten dabei immer ca. 8 – 9 km zurück. Einmal wird die Tour von Erika Krug geplant und das andere mal von einem Mitwanderer. Also ein super Zusammenhalt und eine perfekte Arbeitsteilung.

Die anderen Wochen füllen im Sommer die Radler unter der Leitung von Sepp Gschwendtner aus. Bei 13 Radtouren beteiligten sich immer so zwischen 5 – 10 Teilnehmer und hier wurden im Durchschnitt  40 – 50 km zurückgelegt.

Ein Highlight war die Mehrtagesfahrt vom 10. Juli bis 14. Juli mit 5 Teilnehmern von Salzburg, Altenmarkt nach Radstatt über das Enstal zur Donau hoch bis Passau. Der anstrengendste Tag führte durchs Gesäuse von Admont nach Steyr wo 1.200 Hm zu überwinden und 120 km zurückzulegen waren. Insgesamt war die lustige Truppe 450 km unterwegs, das bedeutete Tagesetappen zwischen 90 und 120 km.

In den Wintermonaten trafen sich die Senioren statt zum Radeln immer zum Kegeln. Hier fanden sich unter der Organisation von Rupert Scheuer auch immer so zwischen 10 – 15 Leute zusammen.

Hier endete der Vortrag von Klaudia Wittmann und diese leitete dann zum Kassenbericht über.

Spiel Franz erläuterte detailliert die Einnahmen und Ausgaben und konnte berichten, dass der Verein mit den Festen und den Hüttenabenden der Hans-Penninger-Hütte die Vereinskasse aufbessern konnte.

Danach dankte Franz noch allen Helfern und ganz besonders Otto Bichlmeier, der sich um unsere Hans-Penninger-Hütte quasi als „Hüttenwart“ und regelmäßiger Hüttenwirt an den Freitagen kümmert. Abwechselnd übernehmen auch Klaus Eichelseder und Spiel Franz den Hüttenwirt wenn unser Otto keine Zeit hat.

Der 1. Vorsitzende der Sektion Passau Lothar Schramm informierte anschließend über die anstehenden Veränderungen und Ausgaben unserer Lamprechtsofenhöhle, der Passauer Hütte und der Schmidt-Zabierow-Hütte.

Ferner teilte Herr Schramm noch mit, dass die Ortsgruppe Rainding mit Stand 18.04.2023 über 800 Mitglieder zählt, ein Grund zur Freude.

Nachdem auf die Frage Anregungen und Wünsche keine Wortmeldung waren, endete die Jahreshauptversammlung bei bester Stimmung.

Vorschau Jahreshauptversammlung Ortsgruppe Rainding

Aufgrund von Terminschwierigkeiten findet die Jahreshauptversammlung nicht wie am Karfreitag angekündigt am 28.04.2023 statt sondern am

21.04.2023 um 19:00 beim Dorfwirt Schauer in Parschalling

Wie gewohnt beginnen wir um 19:00 mit einem gemeinsamen Essen, um dann um 20:00 pünktlich mit der Versammlung zu starten.

Über euer zahlreiches Erscheinen freut sich Franz, Klaudia und Karl